Impressum / Disclaimer | Datenschutz

Seitenanfang

Folgt uns auf Instagram! Folgt uns auf Twitter! Besucht uns auf Facebook! Pinterest! Newsletter abonnieren!

christin-hamburgerdeern-bloggerin-hamburg

Zurück

Christin-hamburgerdeernblog-bloggerin

Christin-hamburgerdeernblog-momoftwins

Erzähl mal was du machst? Im Moment ganz schön viel. Dafür, dass ich eigentlich gerade in Elternzeit bin. Als allererstes bin ich stolze Mama von zweieinhalbjährigen Zwillingsmädels, die ich hier halbtags bespaße. Dann habe ich noch meinen Foodblog Hamburger Deern. Dort zeige ich Rezepte und gebe Tipps für Essen in Hamburg. Außerdem arbeite ich gerade an meinem ersten e-Book „Family Kitchen“, das sich mit der Einführung der „Neu-Esser“ in die Familienküche beschäftigt. Und in der restlichen Zeit darf ich für so tolle Unternehmen wie  Gesund & Mutter, gleem und noch ein paar mehr arbeiten, für Gesund & Munter schreibe ich z.B. den Blog und für Gleem habe ich die Crowdfundingkampagne begleitet.

Du hast Dich für Elternzeit entschieden, wie war das für Dich? Großartig! Ich dachte, ich mach jetzt mal drei Jahre nix. Hat super funktioniert. Nein, im Ernst, ich habe mich ganz bewußt für drei Jahre Elternzeit entschieden. Zum einen, weil ich nicht wußte was auf mich zukommt mit Zwillingen, zum anderen bestimmt auch, weil meine Mama solange zu hause war und ich das sehr genossen habe als Kind.

Wofür schlägt Dein Herz? Für alles Schöne: Essen, Fashion, Interior, Restaurants, Kinderklamotten, Blumen, Papier.

Gibt es einen Ratschlag den Du immer mal wieder bekommst? Nein, aber es gibt einen, den ich nie vergessen werde: Die Erklärung kommt später. Für mich heißt das:  Wenn Du mal nicht weißt warum etwas gerade so passiert wie es passiert, muss man da einfach mal durch. Die Erklärung kommt später.

Einen den Du gern gibst? "Die Erklärung kommt später", und  "entspann Dich mal". Beides eigentlich an mich gerichtet.

Beschreib mal Deinen Style? Irgend eine Mischung aus klassisch und trendy. Ich mag es skandinavisch-französisch und ich mag Brüche.

Was ist für Dich hot- Was not? Hot: High Heels Sandaletten mit Socken. Not: Sneakers zu Flared Jeans.

Welchen Tipp gibst Du Müttern damit sie schnell und unkompliziert gut angezogen sind? Kauft euch outfits oder einfach Kleider und überlegt euch was ihr am nächsten Tag anziehen wollt! Dann geht das ratz-fatz morgens.

Wo kaufst Du gern ein? In den kleinen Boutiquen in Winterhude und Eppendorf, zum Beispiel bei tragbar oder Mili. Und die Basics online bei Zara oder H&M.

Hast Du ein Lieblingslabel? Ganni, Imperial, Filipa K, Isabel Marant Etoile und Oscar de la Renta. Letzteres ist aber mein persönlicher Sex and the City-Traum.

Lieblingsladen in Hamburg? Ganz klar „tragbar“ in der Gertigstraße.

Wofür hast Du letztes Jahr am meisten Geld ausgegeben? Für meinen Sommer-Boho-Traum von Isabel Marant Etoile, ein schwarzes Kleid mit Lochstickerei. Es wiegt nichts, Du ziehst es an und siehst super aus. Da ist es egal ob die Haare und das make-up sitzen.

Hat es sich gelohnt? OMG -JA!

Was inspiriert Dich? Echte Menschen. Das ist aber eine Art Berufskrankheit. Als ursprüngliche Werberin interessiert mich das "wie, warum, und wann".

Wo schaltet ihr als Familie gern ab? Überall wo wir Neues entdecken können. Im Zoo, am Meer, in einem Restaurant in einer fremden Stadt. Wir brauchen nicht unbedingt Ruhe. Aber am meisten lieben wir die kleinen Abenteuer im Alltag.

Hier geht es zu Christin´s Blog hamburgerdeern.

Zurück